Swiss e-government provider Procivis and authentication innovator Futurae have announced a partnership to integrate artificial intelligence (AI)-assisted authentication with Procivis’ eID+ digital identity platform. By deploying Futurae’s “Zero-Touch”, multi-factor authentication, eID+ will become even easier to use while ensuring the highest level of security.

As part of the collaboration, Futurae’s next-generation authentication technology will become available in Procivis’ eID+ digital identity platform as an additional option. Existing two-factor authentication methods based on fingerprint scan, face recognition or PIN will also remain available. The eID+ platform builds the foundation of trusted digital identity solutions, such as the electronic citizen ID for the Swiss Canton of Schaffhausen. The partnership with Futurae supports Procivis’ mission to set the global benchmark for a secure electronic identity app, running on users’ mobile phones.

Futurae was created by members of the Systems Security Group at the Swiss Federal Institute of Technology (ETH) in Zurich with the goal to make the authentication process both user-friendly and safer for users and organisations. The company’s authentication suite uses AI technology to offer two-factor authentication solutions that don’t require any user interaction. Their core technology, “Zero-Touch”, uses machine learning algorithms to securely authenticate the user via ambient noise, ultrasound and signal technology, and is complemented by a variety of multi-factor authentication and transaction confirmation technologies.

Procivis founder and CEO Daniel Gasteiger said: “We are thrilled to work with Futurae as a leading innovator in the field of authentication. By combining their Zero-Touch solution with our digital identity platform, we will take digital identities to a new level in terms of ease of use.”

Futurae co-founder and CEO Sandra Tobler said: “We are excited to work with Procivis, who are leading in cutting-edge thinking and technology, but also place a strong emphasis on the actual users. Futurae looks forward to supporting Procivis in shaping the digital identity landscape in Switzerland and globally.”


Procivis and Futurae

From the left: Daniel Gasteiger (CEO, Founder Procivis) and Sandra Tobler (CEO, Co-Founder Futurae)

Procivis und Futurae geben Zusammenarbeit bei der KI-gestützten Authentisierung für digitale Identitäten bekannt


Der Schweizer E-Government-Spezialist Procivis und der Authentisierungs-Innovator Futurae haben eine Partnerschaft zur Integration von auf künstlicher Intelligenz (KI) basierender Authentisierung in die digitale Identitätsplattform eID+ von Procivis bekanntgegeben. Durch den Einsatz von Futurae’s “Zero-Touch”, Multi-Faktor-Authentisierung wird eID+ noch einfacher zu bedienen sein und gleichzeitig ein Höchstmass an Sicherheit gewährleisten.

Dank der Zusammenarbeit wird Futurae’s Authentisierungstechnologie der nächsten Generation als zusätzliche Option in der digitalen Identitätsplattform eID+ von Procivis verfügbar sein. Bestehende Zwei-Faktor-Authentisierungsmethoden auf Basis von Fingerabdruck-Scan, Gesichtserkennung oder PIN bleiben ebenfalls verfügbar. Die eID+-Plattform bildet die Grundlage für vertrauenswürdige digitale Identitätslösungen, wie etwa die elektronische ID für die Bewohnerinnen und Bewohner des Kantons Schaffhausen. Die Partnerschaft mit Futurae unterstützt die Mission von Procivis, den globalen Massstab für eine sichere E-Identity-App zu setzen, die auf den Mobiltelefonen der Benutzer läuft.

Futurae wurde von Mitgliedern der Systems Security Group an der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) in Zürich mit dem Ziel entwickelt, den Authentisierungsprozess für Benutzer und Organisationen benutzerfreundlicher und sicherer zu gestalten. Die Authentisierungssuite des Unternehmens nutzt die KI-Technologie, um Zwei-Faktor-Authentisierungslösungen anzubieten, die keinerlei Benutzerinteraktion erfordern. Futurae’s Kerntechnologie “Zero-Touch” nutzt maschinelle Lernalgorithmen zur sicheren Authentisierung des Benutzers mittels Umgebungsgeräuschen, Ultraschall und Signaltechnologie und wird durch eine Vielzahl von Multi-Faktor-Authentisierungs- und Transaktionsbestätigungstechnologien ergänzt.

Procivis Gründer und CEO Daniel Gasteiger sagt: “Wir freuen uns sehr, mit Futurae als einem Innovationsführer im Bereich Authentisierung zusammenzuarbeiten. Durch die Kombination ihrer Zero-Touch-Lösung mit unserer digitalen Identitätsplattform werden wir digitale Identitäten hinsichtlich Benutzerfreundlichkeit auf ein neues Level heben.”

Futurae Mitgründerin und CEO Sandra Tobler sagt: “Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Procivis, einem Unternehmen, das führend in den Bereichen innovatives Denken und Technologie ist und darüber hinaus einen starken Fokus auf die Endnutzer legt. Futurae freut sich darauf, Procivis dabei zu unterstützen, die digitale Identitätslandschaft in der Schweiz und weltweit zu gestalten.”

Contact:

Gaetano Mecenero

Gaetano Mecenero | Head of Marketing

Gaetano focuses on marketing and partners management and has years of experience in communication, digital/content marketing and change management. He is a speaker and lecturer at ZHAW.

Newsletter subscription

Learn more about innovative and user-friendly IT Security. Subscribe to our newsletter today!